Beratungsverlauf


Das Erstgespräch
Weiterer Beratungsverlauf / Dauer
Absageregelung
Vertraulichkeit



Das Erstgespräch:

Das Erstgespräch ist für beide Teile (für Sie und für mich) die erste gemeinsame Begegnung und steht somit im Zeichen der “Orientierung”. Im ersten Gespräch müssen selbstverständlich noch nicht sämtliche Probleme angesprochen werden. Je nach Situation kann es für Ratsuchende aber seit langem die erste Gelegenheit sein, über Probleme oder Belastungen in einem geschützten Rahmen reden zu können. Alleine dieser Umstand kann häufig schon entlastend und befreiend wirken!

Bei Paar- und Familienberatungen ist es von großer Bedeutung, dass beide Partner bzw. alle Familienmitglieder Gelegenheit und Zeit bekommen, ihre persönliche Sichtweise zu schildern. Dass in einem Erstgespräch oft Emotionen hochkommen, ist normal. Meine Aufgabe als Berater ist es, eine Atmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung und Achtung im Auge zu behalten und gegebenenfalls auch immer wieder einzufordern. Am Ende des ersten Gespräches vereinbaren wir – je nach Auftrag – einen weiteren Termin.

Mit dem Erstgespräch gehen Sie die ersten Schritte auf dem Weg in Richtung Lösung Ihres Anliegens und nehmen die Motivation für mögliche Veränderungen mit nach Hause…


Weiterer Beratungsverlauf / Dauer:

In jeder Beratungsstunde versuchen wir gemeinsam, die Themen zu bearbeiten, welche Sie Ihrem Ziel und ihrer Lösung näherbringen.
Die Dauer eines Beratungsprozesses richtet sich danach, wie rasch es Ihnen gelingt, Verhaltensmuster und Zusammenhänge zu erkennen und gewünschte Veränderungen in ihr Leben zu integrieren.
Bereits eine einzelne Beratungsstunde kann mitunter schon ausreichen, Klarheit zu gewinnen. Manchmal ist Beratung über einen längeren Zeitraum notwendig und sinnvoll.

Eine Beratungseinheit beläuft sich in der Regel auf 60 min. Manchmal ist auch eine etwas längere Beratungsdauer sinnvoll – speziell bei Paarberatungen bzw. Familienberatungen (max. 90 min).
Beratungen im Rahmen von Teams und Gruppen werden individuell vereinbart.


Absageregelung:

Die geeignete Sitzungsfrequenz legen wir gemeinsam fest. Vereinbarte Beratungszeiten werden verbindlich für Sie reserviert. Absagen sind bis einen Tag vor einem vereinbarten Termin möglich.

Bitte beachten Sie, dass bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage oder bei kurzfristiger Absage am selben Tag des Termins die Stunde mit dem vereinbarten Honorarsatz verrechnet werden muss!


Vertraulichkeit:

Die Beratungen unterliegen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen der Verschwiegenheit! Alles was wir in den Räumlichkeiten der Praxis im Zuge einer Sitzung besprechen, bleibt in diesen Räumen! Sie allein entscheiden, was Sie aus der Beratung mitnehmen.

Da ich mit Krankenkassen nicht abrechne, werden auch keinerlei Daten über Sie und über den Grund der Beratung weitergeleitet (ich stelle keine Diagnose!). Ihr Besuch bei mir in der Praxis ist absolut vertraulich und diskret und scheint nirgends offiziell auf!

 

Beratungskosten

zum Anfang